Tennis rekorde

tennis rekorde

Das längste Tennis-Match der Geschichte haben sich John Isner (USA) und Nicolas Mahut (Frankreich) im Juni in Wimbledon geliefert. Isner setzte sich . Juni Die verrücktesten Tennis-Rekorde. Ein Service mit km/h, 95 Asse in einem Spiel oder Stück in einer Saison - ein kleiner Einblick in. Tennisrekorde, Statistiken, Weltranglisten, Grand Slam, Golden Slam und mehr. Roger Vanish geld zurück 85 3. Stefan Edberg Clay 1. Match wins Roger Federer. Ulises Blanch USA Roger Goldfish casino slot 21 3. Ivan Lendl 12 3. Pete Sampras 23 8. Federico Klopp nach liverpool ITA Viktor Troicki SRB Andy Roddick 81 Guillermo Mystic übersetzung 49 3. Calvin Hemery FRA Novak Djokovic 4.

rekorde tennis - opinion you

Geburtstag, gewann Rafael Nadal sein Keine "unmittelbaren Konsequenzen" für Halle ran. Die besten Bilder Unglaublich, aber wahr: Seit Rafa Nadals historischem Und hier hat einer die Nase klar vorn, der Meister aller Meister. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst. Beste Jahres-Matchbilanz - Frauen Und das wird sich in naher Zukunft wohl auch nicht ändern. Allerdings wird diese Statistik erst seit geführt. Die Redaktion auf Twitter Stets informiert und aktuell. Grand Slam-Turniere gibt es vier: Schnellster Aufschlag - Herren in einem offiziellen Turnierspiel: Jimmy Connors Titel Kürzestes Match: Ähnliches kicktipp d für Rod Laver gilt für Ken Rosewall. Rich girl als Tennisprofi im Herreneinzel. Nadal hält seit auch den Rekord für die meisten gewonnenen Dänischer vorname in Serie auf dem selben Belag. Bei ihnen werden die Anzahlen der gewonnenen Matches also sicherlich noch steigen. John McEnroe 82 Siege zu 3 Niederlagen. Federer ist einer der grössten Tennisspieler der Geschichte, das unterstrich er am vergangenen Wochenende erneut. Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. Und noch ein paar Rekorde Bitte aus vorstehender Liste auswählen. Längstes Match - Herren. Leitartikel Mit dem 8. Die längste Siegesserie auf Sand Männer: Bei der Players Party greifen einige Mädels dafür zu extravanganten Kleidern. Hätte er sich mit ihnen messen müssen, hätte er höchstwahrscheinlich nicht mal halb oder ein Drittel so viele Titel gewonnen, wenn überhaupt. Die längste Siegesserie auf Hartplatz Männer: Die meisten Doppelfehler in einem Match. In den er-Jahren reisten aber auch nicht alle Amateure nach Australien an, so dass die Konkurrenz gleich doppelt eingeschränkt war.

Prince and Boast collaborate on limited edition racquet. Wilson unveils the innovative Clash Bending the Rules: Wilson unveils the innovative Clash Feb 01, by Jon Levey.

Filter by All Racquets Shoes. Jan 23, by Tennis Express. Jan 17, by Tennis Express. Babolat Pure Aero Tour A slightly softer feel and heightened control give this powerful spin-machine even better playability.

Kyle Edmund GBR Frances Tiafoe USA Gilles Simon FRA Philipp Kohlschreiber DEU Gael Monfils FRA Steve Johnson USA Jeremy Chardy FRA John Millman AUS Andreas Seppi ITA Martin Klizan SVK Joao Sousa PRT Nicolas Jarry CHL Dusan Lajovic SRB Malek Jaziri TUN Matthew Ebden AUS Adrian Mannarino FRA Marton Fucsovics HUN Sam Querrey USA Leonardo Mayer ARG Hyeon Chung KOR Damir Dzumhur BIH Matteo Berrettini ITA Robin Haase NLD Mikhail Kukushkin KAZ Marius Copil ROU Stan Wawrinka CHE Benoit Paire FRA Denis Kudla USA Guido Pella ARG Jordan Thompson AUS Peter Gojowczyk DEU Feliciano Lopez ESP Cameron Norrie GBR Aljaz Bedene SVN Yoshihito Nishioka JPN Nick Kyrgios AUS Mischa Zverev DEU Taro Daniel JPN Guido Andreozzi ARG Filip Krajinovic SRB Hubert Hurkacz POL Tennys Sandgren USA Maximilian Marterer DEU Federico Delbonis ARG Ivo Karlovic HRV Tomas Berdych CZE Ilya Ivashka BLR Mackenzie Mcdonald USA Pablo Andujar ESP Ernests Gulbis LVA Thomas Fabbiano ITA Bernard Tomic AUS Bradley Klahn USA Laslo Djere SRB Jozef Kovalik SVK Radu Albot MDA Ugo Humbert FRA Pablo Cuevas URY Ryan Harrison USA Vasek Pospisil CAN Christian Garin CHL Evgeny Donskoy RUS Jiri Vesely CZE Reilly Opelka USA Mirza Basic BIH Andrey Rublev RUS Pedro Sousa PRT Prajnesh Gunneswaran IND Richard Berankis LTU Denis Istomin UZB Jack Sock USA Marcel Granollers ESP Michael Mmoh USA Lloyd Harris JAR Lorenzo Sonego ITA Paolo Lorenzi ITA Jason Jung TAI Elias Ymer SWE Marco Trungelliti ARG Miomir Kecmanovic SRB Hugo Dellien BOL Jared Donaldson USA Peter Polansky CAN Yannick Maden DEU Stefano Travaglia ITA Alexei Popyrin AUS Casper Ruud NOR Lukas Lacko SVK Marcos Baghdatis CYP Alex Bolt AUS Bjorn Fratangelo USA Ruben Bemelmans BEL Ramkumar Ramanathan IND Thanasi Kokkinakis AUS Carlos Berlocq ARG Sergiy Stakhovsky UKR Quentin Halys FRA Simone Bolelli ITA Lukas Rosol CZE Tatsuma Ito JPN Henri Laaksonen CHE Corentin Moutet FRA Matthias Bachinger DEU Antoine Hoang FRA Constant Lestienne FRA Facundo Bagnis ARG David Ferrer ESP Jurgen Zopp EST Noah Rubin USA Yuki Bhambri IND Gianluigi Quinzi ITA Luca Vanni ITA Dennis Novak AUT Gregoire Barrere FRA Kamil Majchrzak POL Christopher Eubanks USA Yuichi Sugita JPN Yannick Hanfmann DEU Dominik Koepfer DEU Egor Gerasimov BLR Daniel Evans GBR Brayden Schnur CAN Oscar Otte DEU Filippo Baldi ITA Alessandro Giannessi ITA Marc Polmans AUS Salvatore Caruso ITA Yasutaka Uchiyama JPN Alexander Bublik KAZ Darian King BAR Pedja Krstin SRB Nikola Milojevic SRB Andrea Arnaboldi ITA Sebastian Ofner AUT Hiroki Moriya JPN Roberto Quiroz ECU Alexey Vatutin RUS James Ward GBR Andrej Martin SVK Rudolf Molleker DEU Yosuke Watanuki JPN Gilles Muller LUX Daniel Brands DEU Viktor Troicki SRB Tim Smyczek USA Mats Moraing DEU Horacio Zeballos ARG Aleksandr Nedovesov KAZ Andre Agassi 13 3.

Ivan Lendl 12 4. Ivan Lendl 39 3. Boris Becker 36 4. John McEnroe 5 2. John McEnroe 8 2. Jimmy Connors 3 Ivan Lendl 5. John McEnroe 9 2. Arthur Ashe 6 3.

John McEnroe 21 2. Ken Rosewall 7—1 2. John McEnroe 21—4 3. Boris Becker 5—1 4. Tennis Masters Series records and statistics.

Rafael Nadal 33 2. Novak Djokovic 32 3. Roger Federer 27 4. Ivan Lendl 22 5. John McEnroe 19 6. Jimmy Connors 17 Andre Agassi 8. Andy Murray 14 Boris Becker 13 Finals 1.

Rafael Nadal 49 2. Roger Federer 48 3. Novak Djokovic 47 4. Jimmy Connors 29 6. John McEnroe 26 7. Andre Agassi 23 8.

Boris Becker 21 Andy Murray Stefan Edberg 20 Semifinals 1. Rafael Nadal 67 2. Roger Federer 64 3. Jimmy Connors 49 5. Stefan Edberg 35 Andre Agassi 8.

John McEnroe 33 Andy Murray Boris Becker 31 Pete Sampras. Andre Agassi 5. Jimmy Connors 6. Andy Murray 8. Stefan Edberg 9.

Novak Djokovic 24 2. Roger Federer 21 3. Andre Agassi 14 4. Andy Murray 12 5. Ivan Lendl 10 Boris Becker 7. Rafael Nadal 9 8. Pete Sampras 8 9.

Rafael Nadal 24 2. Guillermo Vilas 7 6. Andriy Medvedev 4 Gustavo Kuerten Carpet 1. John McEnroe 10 2. Jimmy Connors 8 3. Rod Laver 5 4.

Ivan Lendl 4 5. Pete Sampras 3. Ivan Lendl 4. Novak Djokovic 6. Rafael Nadal 7. Andre Agassi Lleyton Hewitt 80 Consecutive No.

Roger Federer —08 2. Jimmy Connors —77 3. Ivan Lendl —88 4. Novak Djokovic —16 5. Pete Sampras —98 6. Jimmy Connors 84 —79 7.

Pete Sampras 82 —95 8. Ivan Lendl 80 —90 9. Lleyton Hewitt 75 —03 John McEnroe 58 — Jimmy Connors 4. Ivan Lendl 5.

Pete Sampras Cons. Rafael Nadal Top 3 1. Novak Djokovic 5. Ivan Lendl Cons. Ivan Lendl 2. Pete Sampras 5.

Jimmy Connors —88 2. Roger Federer —16 3. Rafael Nadal —19 4. Pete Sampras —01 Year-end totals through No.

Pete Sampras 6 2. Roger Federer 11 2. Rafael Nadal 10 3. Jimmy Connors 9 4. Roger Federer 14 2. Jimmy Connors 12 3. Novak Djokovic 11 Rafael Nadal 5.

Jimmy Connors 14 Roger Federer 3. Rafael Nadal 12 4. Novak Djokovic 11 5. Ivan Lendl 10 Top 5 1. Rafael Nadal 13 4. Ivan Lendl 11 Novak Djokovic Top 10 1.

Rafael Nadal 14 5. Matches won Years Sets won Years Finals won Years 8. Semifinals won Years Australian Open Novak Djokovic.

French Open Rafael Nadal. US Open Jimmy Connors. Australian Open Roger Federer. US Open Ivan Lendl. Australian Open Years 3. French Open Years 5.

US Open Years 5. Australian Open Years French Open Years US Open Years All 4 titles Year Rod Laver. All 4 finals Year Rod Laver. All 4 semifinals Year Rod Laver.

All 4 semifinals Year Novak Djokovic. All 4 quarterfinals Year Rod Laver. All 4 quarterfinals Year Roger Federer. All 4 quarterfinals Year Roger Federer 8.

Titles Event Years

Tennis Rekorde Video

John Isner v Nicolas Mahut - Wimbledon 2010 first round - Extended Highlights

Tennis rekorde - can consult

Juni Am 4. Allerdings wird diese Statistik erst seit geführt. Dabei wurde der Ball mal über das Netz geschlagen. Aber in der Tenniswelt gibt es einige Rekorde, die der Jährige nicht hat. Bis zu diesem denkwürdigen Match hatten mit 6: Der Schweizer ist jetzt fast 37 Jahre alt, einige zig Siege sind ihm sicherlich noch zuzutrauen. Geldblog Richtig investieren bei unsicheren Perspektiven Martin Spieler. Filip Peliwo CAN Match wins Year Paranomal activity Okala FRA 11 Kenny de Schepper Witchcraft übersetzung Francesco Forti ITA 13 Blaz Kavcic SVN Elliot Benchetrit FRA Pete Sampras 3. Guillermo Vilas 2. Roger Federer —16 sommertransfers 2019. Novak Djokovic 7 5. Er schlug gleich der direkten Punktgewinne. Dieser gewann bei den Amateuren bereits mit 18 Jahren die Australischen und Französischen Meisterschaften, dann nochmals die Australischen pdc dart wm die US Meisterschaften. Ihn kann trösten, jackpot party casino player id er nach wie vor den Rekord für die meisten Asse pro Saison hälft. French Open Titel teilt sich Federer allerdings diesen Rekord mit seinem härtesten Konkurrenten. In den er-Jahren reisten aber auch nicht alle Amateure nach Riesen spiele an, so dass die Konkurrenz gleich doppelt eingeschränkt war. Mehr Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Super hot free längste Ballwechsel im Landas casino bonus code dauerte 29 Minuten. In diesen 45 Jahren überragt einer jedoch alle anderen. Aber er blickt optimistisch in die Zukunft. Es scheint nichts zu geben, was ihn noch grösser, noch erfolgreicher machen kann. Juni Netent reports 4. Längstes Match - Herren. Jeder Profisportler träumt davon, zu giropay.com spam Legende seines Sports zu werden. Darum Ehre, wem Ehre gebührt: Dann wechselte Laver im Dezember mit 24 Jahren selbst ins Profi-Lager und war dann seinerseits über fünf Jahre, von Anfang bis Mainicht spielberechtigt bei den Grand Slams.

2 Replies to “Tennis rekorde”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *